08.06.2017

Es geht los!

Ab heute Abend geht es mit den Premieren Schlag auf Schlag: Mit dem packenden Politik-Thriller Tristesses der belgischen Regisseurin Anne-Cécile Vandalem eröffnen die Theaterformen die Festivalsaison. Wer es nicht zur ersten Vorstellung schafft, hat morgen noch eine zweite Chance, den gefeierten Theaterkrimi zu sehen. Premiere hat morgen auch das Stück De-Apart-Hate der südafrikanischen Künstlerin Mamela Nymanza, und am Abend findet das erste Showing von Oratorium statt, einer von She She Pop eigens für Hannover entwickelten Performance zum Thema Eigentum. Für die weitere Planung des ersten Festivalwochenendes empfehlen wir den Blick ins Programm.

Wer Festivalluft schnuppern will, kommt am besten ins Festivalzentrum am Schauspielhaus. Hier treffen sich Künstler, Besucher, Festivalmacher und alle, die Lust auf coole Musik und gute Stimmung haben. Für Getränke und Kulinarisches sorgen täglich wechselnde Foodtrucks.

Festivalzentrum 08