16.09.2019

Tagung: Alles auf Anfang?

Von Kolleg*innen für Kolleg*innen
Wissen vermitteln, Expertise teilen

Montag, 30. September 2019 // 9.30 bis ca. 17.00 Uhr // Landesmuseum Hannover
 
ALLES AUF ANFANG?
Neustarts in Kultureinrichtungen – Chancen und Herausforderungen für die Kultur-PR

Gedankenaustausch, Networking, Wissen teilen, sich von Erfolgen, aber auch vom Scheitern erzählen – das ist die Idee für unsere Tagungsreihe ‚Von Kolleg*innen für Kolleg*innen’. Inspiriert durch den Neustart im Staatstheater Hannover schlängelt sich der rote Faden dieser Ausgabe, die am 30. September 2019 im Landesmuseum Hannover stattfindet, entlang verschiedener Neustarts: aus Wissenschaft, Praxis und Start-up kommen die Redner*innen, die neue (Kommunikations-)Wege beschreiten, frische Formate ausprobieren und Methoden für innovativen Wandel vorstellen.


Programm Tagung

ab 9.30 Uhr Check-in Kaffee und Kekse

10.00 Uhr Begrüßung und Programmablauf
Judith Hartstang, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Festival Theaterformen Nicola Kleinecke, Leiterin Kommunikation + Kulturvermittlung, Landesmuseum Hannover

10.15 Uhr WARM-UP


10.45 Uhr // Vortrag
Christiane Hein, Pressesprecherin, Leiterin Kommunikation und Marketing, Staatsoper Hannover Nils Wendtland, Pressesprecher, Leiter Kommunikation und Marketing, Schauspiel Hannover

ALLES AUF ANFANG
Über den (Kommunikations-)Neustart am Staatstheater Hannover
Staatsoper und Schauspiel sind Mitte September nicht nur – wie jedes Jahr im Herbst – in die neue Spielzeit gestartet, sondern mit neuem Team und in neuem Antlitz in Hannover angetreten: Neues Logo, neues Spielzeitheft, neue Website – alles auf Anfang eben. Über ihren Neustart berichten Christiane Hein und Nils Wendtland, deren Vortragstitel wir kurzerhand zum Tagungstitel mit hinzugefügtem Fragezeichen gemacht haben. Q&A – Question and Answer


11.45 Uhr
Kaffeepause


12.00 Uhr // Vortrag
Nicola Scherer, Institut für Kulturpolitik, Uni Hildesheim

THE ETERNAL RETURN OF THE SAME?
Welche Werke sammeln, bewahren und (re)präsentieren wir in unseren Kultureinrichtungen? Ist hier eine diverse Gesellschaft vertreten und angesprochen? Wessen kulturelles Erbe produzieren wir heute für morgen? Welche Chancen bieten sich Kultureinrichtungen in einer Zeit gesellschaftlicher Transformationsprozesse, welchen Herausforderungen müssen sie sich stellen? Welche Tendenzen lassen sich in der Kulturlandschaft beobachten und welche kulturpolitischen Fragen stellen sich hierbei? Nicola Scherer stellt aktuelle Diskurse aus Kulturpolitik- und Kulturmanagementforschung vor – in Bezug auf Gender, Postkolonialismus und konkrete Konzepte aus den Bereichen Cultural Leadership und Change Management. Q&A – Question and Answer


12.45 Uhr
Mittagspause
Mittagsimbiss vom Museums-Café Schönwalds, in Tagungsgebühr enthalten

13.30 Uhr
Kurzführung durch die frisch eröffnete Sonderausstellung
Zeitenwende 1400. Die Goldene Tafel als europäisches Meisterwerk
Nach langjähriger Forschungs- und Restaurierungsphase präsentiert das Landesmuseum Hannover den mittelalterlichen Altaraufsatz der Lüneburger Klosterkirche St. Michaelis in neuem Glanz und als vollständiges Ensemble.


14.00 Uhr // Vortrag
Anne Wriedt, Projekte und Öffentlichkeitsarbeit, Museum für Photographie Braunschweig

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM DIGITALEN RAUM – EIN PRAXISBEISPIEL
Kleines Haus, große Strahlkraft – das Museum für Photographie hat sich viel vorgenommen, um auf sich aufmerksam zu machen und vom internationalen Publikum bis zur jungen Zielgruppe in Braunschweig ein großes, vielfältiges Publikum anzusprechen. An der Schnittstelle von Kunstvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit arbeitet das Haus mit verschiedenen Formaten an der Umsetzung seiner Ziele. Q&A – Question and Answer


14.45 Uhr
Kaffeepause


15.00 Uhr // Vortrag / Workshop
Cedric Lachmann, Gründer Why Guys, Schwerpunkt Design Thinking / Peter Streilinger, Schwerpunkt Design Thinking / Alexandra Maushake, Kommunikationsexpertin / Daniel Herrmann, Schwerpunkt Laterales Denken

WHY? HOW? WHAT?
Mit neuen Ansätzen und kreativem Geist zum Ziel: Wie können wir junge Menschen für Kulturveranstaltungen begeistern?
Design Thinking mit den Why Guys

Just in Braunschweig gegründet, stehen die Why Guys noch am Anfang mit ihrem Start-up, das Fragen stellt und feststellt, dass „erfolgreiche und innovative Veränderungen mit einer Frage beginnen: WHY?“. Warum die Why Guys so gut zum Tagungsthema passen? Weil sie uns zeigen, wie man Change thinkt und uns einen Einblick in ihre innovativen Arbeitsweisen geben. Q&A – Question and Answer


16.00 Uhr
COOL-DOWN

Anmeldungen bitte an Nicola Kleinecke: Nicola.Kleinecke@landesmuseum-hannover.de Tagungsgebühr: 25 Euro Getränke und Mittagsimbiss inklusive
Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Anmeldung.
Begrenzte Platzanzahl. First com, first serve.


Warum eine Tagung?

Als erweiterte Kulturmarketing-Stammtisch-Runde gedacht, soll unsere Tagungsreihe „Von Kolleg*innen für Kolleg*innen“ die Gelegenheit zum Kennenlernen und Austauschen bieten. Alle Kolleg*innen aus der Kultur-PR sind willkommen: von der Praktikantin, über den freien Mitarbeiter bis zu Leiter*innen - auch über die Grenzene Niedersachsens hinaus. 

Der niederächsische Kulturmarketing-Stammtisch findet alle acht Wochen am ersten Mittwoch eines ungeraden Monats in der Regel in Hannover statt und wird organisiert von Nicola Kleinecke (Marketing und Eventmanagement / Kommunikation + Kulturvermittlung, Landesmuseum Hannover), Martina Flamme-Jasper (Leitung Kommunikation, phaeno Wolfsburg) und Judith Hartstang (Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Festival Theaterformen). Stammtisch und Tagung beruhen auf persönlichem Engagement und sind keiner Institution angegliedert.


Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Judith Hartstang
Festival Theaterformen
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fon +49 (0)511 9999 2506
hartstang@theaterformen.de
www.theaterformen.de

Nicola Kleinecke
Landesmuseum Hannover
Leiterin Kommunikation / Kulturvermittlung
Fon +49 (0)511 9807 647
nicola.kleinecke@landesmuseum-hannover.de

www.landesmuseum-hannover.de