Aleppo. A Portrait of Absence


Mohammad Al Attar . Omar Abusaada . Bissane Al Charif . Berlin . Deutschland I Damaskus . Syrien

Topografie einer erzählten Stadt
Was bleibt im Kopf von einer Stadt, die wir verlassen haben – Erinnerungen an Erlebtes, Träume, Hoffnungen? Um sie zu bewahren, hat der syrische Autor Mohammad Al Attar Menschen, die die Heimat hinter sich lassen mussten, um Geschichten ihrer Lieblingsorte in Aleppo gebeten. Von Schauspieler*innen gesprochen und in einer Eins-zu-eins-Installation mit den Zuhörenden geteilt, bewahren die Erzählungen, bewahrt Aleppo die Schönheit von Orten, die es so vielleicht nicht mehr gibt.

Text . Konzept . Umsetzung Mohammad Al Attar in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Omar Abusaada und der Bühnenbildnerin Bissane Al Charif Mit Jan Andreesen . Eric Bouwer . Florian Denk . Hans-Caspar Gattiker . Martin Heesch . Maximilian Klas . Irma Mandler . Anke Retzlaff . Jens Schäfer . Patrick Yogajaran Interviews Sadik Abdul Rahman . Marcell Shehwaro . Odai Al Zoubi Stadtkarten-Design Alia Ramadan Übersetzung Sandra Hetzl Produktionsleitung Meret KiderlenKoproduktion Haus der Kulturen der Welt (HKW) . Zürcher Theater Spektakel . Festival Theaterformen


Kulturzentrum Pavillon


21.06. 15:00 - 22:00 Uhr . AUSVERKAUFT

22.06. - 24.06. 15:00 Uhr / 16:00 Uhr / 17:00 Uhr / 18:00 Uhr / 20:00 Uhr / 21:00 Uhr / 22:00 Uhr

Eintritt VVK 18 Euro . AK 20 Euro
Ermäßigt VVK 9 Euro . AK 10 Euro
Gespräch nach der Vorstellung 23.06. 19.00 Uhr
Dauer 35min
Sprache Deutsch . Performances in English SA 22.06. SU 23.06. MO 24.06. 3pm

Symposium mit Mohammad Al Attar 22.06 . 14.00 Uhr . Foyer Schauspielhaus
Karten online kaufen