HANNOVER NEU ERZÄHLEN

Hannover Neu Erzaehlen2

Während Marco Canale über Monate mit hannoverschen Senior*innen an Die Geschwindigkeit des Lichts gearbeitet hat, lud Mats Staub Hannoveraner*innen zu einem Gespräch über Geburten und Tode ein. Beide Arbeiten geben den jeweils eigenen Geschichten der Beteiligten Raum. Welche ästhetischen Strategien nutzen die Künstler? Welche Rolle spielen darin die einzelnen Biografien? Was erzählen uns die Arbeiten über Hannover?

Mats Staub, Künstler Death and Birth in My Life und Marco Canale, Regisseur Die Geschwindigkeit des Lichts, im Gespräch mit Lidia Becker, Professorin für romanische Sprachwissenschaft / Hispanistik und Marta Estévez Grossi, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Leibniz Universität Hannover

Niedersächsische Sparkassenstiftung


21.06. 14:00 Uhr . In Deutsch, Englisch und Spanisch

Eintritt frei