IBUIBU BELU: DAILY LIFE


Eko Supriyanto . Jakarta . Indonesien

Tänzerischer Zusammenhalt auf einer geteilten Insel

Nicht weniger als 17.508 Inseln gehören zu Indonesien. Drei davon teilt es sich mit anderen Nationen, so auch die Insel Timor, wo die Region Belu an den Staat Osttimor grenzt. Der Ursprung dieser Teilung liegt weit zurück: Die osttimorische Hälfte der Insel wurde ab 1515 von Portugal, die indonesische ab 1640 von den Niederlanden kolonisiert. Familienbande und Freundschaften, Sprache und Religion verbinden die Menschen heute wie damals über die Grenze hinweg.
Auf der Spur dieser Zusammenhänge hat sich Eko Supriyanto – seit früher Kindheit im höfischen Tanz Javas und dem Kampfsport Pencak Silat geschult, später in Choreografie und Performance Studies ausgebildet – in Belu mit dem Likurai auseinandergesetzt. Dieser wird von Mädchen und Frauen getanzt, wenn die Männer aus dem Krieg zurückkehren. In Ibuibu Belu: Bodies of Borders kombiniert Supriyanto nun die Bewegungen und Rhythmen des traditionellen Likurai mit einer puristischen Theaterästhetik.

Für die Festival-Sonderausgabe A Sea Of Islands berichten die fünf Tänzerinnen aus Supriyantos Choreografie in einem Video über die Spuren, die das Coronavirus in Belu hinterlässt.

Online-Gespräch The One Thing That Helped
Mit Eko Supriyanto und Martine Dennewald
FR 05.07. 17.30 Uhr

Um an den Live-Gesprächen teilzunehmen, ist eine Anmeldung erforderlich. Schicken Sie uns dazu bitte eine Mail an talks@theaterformen.de Mit unserer Antwort erhalten Sie Zugangs-Links zu den Gesprächen, die auf der Plattform Zoom stattfinden. Eine Anleitung für Zoom finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link: Zoom Tutorial

Eko Supriyanto

Mit Feliciana Soares . Evie Anika Novita Nalle . Angela Lavenia Leki . Adriyani Sindi Manisa Hale . Marlince Ratu Dabbo . Yunita Dahu Choreografie Eko Supriyanto Dramaturgie Renee Sariwulan Musik Dimawan Krisnowo Adji Licht Jan Maertens Kostüm Vivi Ng . Erika Dian Beratung Arco Renz Projektleitung Isa Natadiningrat Produktionsleitung Sadiah Boonstra Probenassistenz Riyo Tulus Pernando Übersetzung Adinda Nindyachandra . Anna Johannsen Produktion EkosDance Company Produzent Ratnasari Langit Pitu Koproduktion Provinz Nusa Tenggara Timur . Asia TOPA . Spring Festival Utrecht . Theater im Pumpenhaus . TPAM – Performing Arts Meeting in Yokohama . Komunitas Salihara . Ratnasari Langit Pitu 

Gefördert durch das Goethe-Institut


Online


05.07. 19:00 Uhr . verfügbar bis 07.07. 24.00 Uhr

Eintritt frei
Dauer ca. 30min
Sprache Indonesisch und Bahasa Tenun mit deutschen und englischen Untertiteln

Bitte hier klicken zum Online-Beitrag