LAND, RESSOURCEN, KÖRPER


Künstlerische Allianzen für Indigene Landrechte

Der Virtual Reality Film Collisions zeigt das Erleben und die Auswirkungen britischer Atomtests auf bewohntem Land in Australien durch die Augen des Zeitzeugen Nyarri Morgan. The Chemical Valley Project erzählt vom Widerstand der Schwestern Vanessa und Lindsay Gray gegen die kolonial geprägte Ölindustrie in Sarnia, Kanada. Anhand der beiden Inszenierungen diskutieren die Mitwirkenden über die koloniale Inbesitznahme von Körpern und Land, ihre Folgen für gegenwärtige Gesetzgebungen und Politiken und über die Möglichkeit, sich diesen zusammen mit Betroffenen und Aktivist_innen künstlerisch entgegenzustellen.

Mit Curtis Taylor, Erzähler Collisions
Kevin Matthew Wong, Autor und Performer The Chemical Valley Project
 
Moderation Rachel O’Reilly, Dozentin am Dutch Art Institute sowie Autorin und freie Kuratorin
 
DI 12.06. 18.00 Uhr
Sprache Englisch
Dauer 1h30

Grosses Haus Louis-Spohr-Saal


Eintritt frei