Love and Revenge


La Mirza . Rayess Bek . Beirut . Marseille . Libanon . Frankreich

Yalla!-Cut-ups zum Tanzen

Wummernde Kopfnickerbeats, warme Echo-Effekte, verzückte Saiten-Läufe auf der arabischen Laute Oud: Die libanesisch-griechische Künstlerin Randa Mirza (La Mirza) und der libanesisch-französische Musiker Wael Koudaih alias Rayess Bek verbinden in Love and Revenge die Harmonien der arabischen Welt mit Hip-Hop. Live schneidet Randa Mirza dazu Montagen aus arabischen Filmen, die zwischen 1940 und 1990 entstanden sind: Bilder der Romanze, der Zärtlichkeit, Bilder des Begehrens. Dabei arbeitet sie die Stärke von Frauenbildern selbst noch aus Produktionen heraus, denen eine bloße Objekthaftigkeit weiblicher Identitäten innezuwohnen scheint. Ironisch, belustigt, informiert.

Rayess Bek

Konzept Wael Koudaih (Rayess Bek) . Randa Mirza (La Mirza) Musik Wael Koudaih (Rayess Bek) . Mehdi Haddab . Julien Perraudeau Oud Mehdi Haddab Keyboard Julien Perraudeau Live-Videoschnitt Randa Mirza (La Mirza) Ton Ludovic Joyeux 

Gefördert durch das Goethe-Institut


Cumberlandsche Galerie


15.06. 23:00 Uhr

Eintritt VVK 9 Euro . AK 10 Euro
Dauer 1h15 . keine Pause
Sprache Ohne Sprache

Karten online kaufen