SALT

Water 01

Eko Supriyanto . Jakarta . Indonesien

Solo im Salzstaub

Obwohl rund 80 Prozent seiner Heimat aus Wasser bestehen, hat der indonesische Choreograf Eko Supriyanto nach eigener Aussage eigentlich keinen Bezug zum Wasser. Biografische Verbindungen bestehen eher zum Ackerbau, und seine Bewegungen haben ihren Ursprung in den höfischen Tänzen seiner javanischen Heimat. Für Salt macht Eko Supriyanto sich auf, das ihm nahezu fremde Element zu erkunden, und er begibt sich schwimmend, tauchend und schwebend in die schwerelose Unterwasserwelt. Im Einklang mit den ruhigen Bewegungen des Meeres nähert er sich den Rhythmen und Kräften des Ozeans an und verbindet sie mit Elementen der Erde: dem traditionellen Jathilan-Tanz aus Magelang auf Java und dem Kriegstanz Cakalele aus Nord- und Zentral-Maluku in Indonesien.

Was als Tanzstück vorgesehen war, überführt der Choreografie-Star für die Festival-Sonderausgabe A Sea Of Islands in eine Videoarbeit.

Online-Gespräch The One Thing That Helped
Mit Eko Supriyanto und Martine Dennewald
SO 05.07. 17.30 Uhr

Um an den Live-Gesprächen teilzunehmen, ist eine Anmeldung erforderlich. Schicken Sie uns dazu bitte eine Mail an talks@theaterformen.de Mit unserer Antwort erhalten Sie Zugangs-Links zu den Gesprächen, die auf der Plattform Zoom stattfinden. Eine Anleitung für Zoom finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link: Zoom Tutorial

Eko Supriyanto

Choreografie Eko Supriyanto Licht Jan Maertens Komposition Dimawan Krisnowo Adji Kostüm Oscar Lawalata Dramaturgie Arco Renz Inspizienz Agil Pramudya Tourmanagement Isa Natadiningrat Produktion Keni Soeriaatmadja Koproduktion Ekosdance Foundation . West Halmahera Regency . deSingel Internationale Kunstcampus . Künstlerhaus Mousonturm AsiaTOPA . NuArt Sculpture Park

Gefördert durch das Goethe-Institut


Online


03.07. 19:00 Uhr . verfügbar bis 05.07. 24.00 Uhr

Eintritt frei
Dauer ca. 30min
Sprache Indonesisch mit deutschen und englischen Untertiteln