THE ONE THING THAT HELPED . SELINA THOMPSON


Gespräch mit Selina Thompson und Martine Dennewald

Selina Thompson arbeitet spielerisch, partizipativ und intim. In ihren Arbeiten untersucht die Künstlerin Identitätsbildung und wie diese unseren Körper, unser Leben und unsere Umwelt beeinflusst. Ihre installativen und performativen Arbeiten wurden in Pubs, Cafés, Haarsalons, Toiletten, Galerien und Theatern erarbeitet und ausgestellt, darunter zum Beispiel beim SPILL Festival of Peformance, im National Theatre Studio, Birmingham REP und West Yorkshire Playhouse. Unter anderem sammelte sie Haare und Extensions und formte daraus einen Berg „tumbleweave“, den sie in ganz Großbritannien ausstellte. Selina Thompson war bereits 2018 und 2019 mit ihrer Installation Race Cards und dem Stück Adoption zu Gast beim Festival Theaterformen.

Zu einer Reise rückwärts, um voran zu kommen:
Ein Gespräch zu salt. mit Selina Thompson und der US-amerikanischen Autorin Saidiya Hartman

Livestream


08.07. 19:30 Uhr . Anmeldung zum Zoom-Talk per Mail an talks@theaterformen.de

Eintritt frei