IS THIS A BLACK?

EQuemÉGosta?

São Paulo

Wie lassen sich Schwarzsein und Fragen von Race anhand von Einzelerfahrungen diskutieren? In IS THIS A BLACK? erzählen vier Performer*innen davon, was es heißt, heute als Schwarze Person und Künstler*in in Brasilien zu leben und beleuchten Rassismus als strukturierende Praxis in Brasilien. Dabei befragen sie nicht nur ihr kollektives Selbst, sondern nehmen das Publikum mit in die Verantwortung, über Positionierungen nachzudenken. Die Befragung wird dabei zum stringenten Mittel eines intensiven Abends, der nach Antworten sucht. Zu Rate gezogen werden dazu zeitgenössische Schwarze Autor*innen, Wissenschaftler*innen und Intellektuelle, wie etwa Fred Moten, Achille Mbembe, bell hooks, Grada Kilomba, Frantz Fanon, Sueli Cordeiro und Aimé Cesaire. EQuemÉGosta? spielen mit den Grenzen von autobiografischem Bericht und Fiktion, Humor und Konvention und machen die Bühne zum Ort des Widerstands gegen das Schweigen.

IS THIS A BLACK? ist die erste Performance der Gruppe EQuemÉGosta?, die sich am Institut für dramatische Künste (EAD/ECA) der Universität von São Paulo im Jahr 2016 gegründet hat. Das Kollektiv setzt sich aus Tanz-, Theater- und Kunstschaffenden zusammen. IS THIS A BLACK? wurde 2018 in São Paulo uraufgeführt, seitdem tourt die Gruppe mit dem Stück international.


Angaben zur Produktion

Mit Ivy Souza, Lucas Wickhaus, Mirella Façanha, Raoni Garcia Regie Tarina Quelho Co-Regie Lucas Brandão Dramaturgie Mirella Façanha, Tarina Quelho Sound Tom Monteiro DJ Feliz Trovoado Licht Lucas Brandão Gastrotechnik Lam Matos Fotos Rodrigo Costa Produktion Dani Façanha