Abstrakte Grafik
Abstrakte Grafik
Abstrakte Grafik

Toolbox #4

Golschan Ahmad Haschemi, Verena Meyer  

Perspektiven und Diskurse zu diskriminierungskritischem Theater

Theater findet nicht in einem luftleeren Raum statt. Es ist eingebettet in gesellschaftliche Zusammenhänge, Machtverhältnisse und Diskurse. Außerdem sind Theater und deren Betriebe nicht automatisch frei von Diskriminierung. Und divers? Fehlanzeige. Leider oft das Gegenteil! Menschen, die Diskriminierung im Kulturbetrieb erleben, machen seit langem und immer wieder darauf aufmerksam und prangern die ausschließenden Strukturen an. Manchmal wird sich bei Betroffenen entschuldigt, manchmal nicht. Scheint alles ein wenig willkürlich, dabei geht es doch um strukturelle Begebenheiten. Aber echte Veränderung? Wie lange sollen wir darauf warten?

Mit der Toolbox hat das Warten ein Ende. Pünktlich zum Festival-Beginn werden wir impulshaft in diesen Diskurs eintauchen, ihn einordnen und ergründen, worum es eigentlich geht.

Dazu gehören sechs Live-Sessions, in denen wir das Publikum zum Zuhören und Fragen einladen, sowie die digitale Toolbox, die weitere thematische Anknüpfungspunkte bietet: davor, dabei, danach!

Die Toolbox wurde eigens für das Festival Theaterformen konzipiert und wird durchgeführt von Golschan Ahmad Haschemi und Verena Meyer.


Angaben zur Produktion

Golschan Ahmad Haschemi ist Kulturwissenschaftlerin, Performerin und Bildungsreferentin für intersektionale antisemitismus- und rassismuskritische Bildungs-, Kunst- & Kulturarbeit. Sie performt, forscht und lehrt an Schnittstellen künstlerischer, politischer und wissenschaftlicher Diskurse um Dominanzverhältnisse, machtkritische Perspektiven und widerständige Handlung(sstrategi)en.

Verena Meyer hat eine Vision: Gerechtigkeit für alle! Sie glaubt an eine gesellschaftliche Veränderung, die Verbundenheit der zahlreichen Mitstreiter*innen und das Kollektiv. Dass es den einen richtigen Weg nicht gibt, weiß sie schon lange und ist überzeugt von interdisziplinären und Herangehensweisen, um Diskriminierung etwas entgegenzusetzen. Sie ist Beraterin und Trainerin für Empowerment & rassismuskritische, intersektionale Bildung und Organisationsentwicklung.