Bildbeschreibung seitens der Festival Theaterformen Redaktion. Selbstbeschreibung der abgebildeten Personen folgt. / Drei Personen, die blau und rot beleuchtet sind, tanzen.

Words Collect in My Mouth: All Is Fire and Flood

Alexandrina Hemsley / Yewande 103

London

In einem Raum, weich und einhüllend wie ein Kokon, lädt Künstler*in und Tänzer*in Alexandrina Hemsley / Yewande 103 zu einer Sammlung von Tanzperformances, Filmen, einer Publikation und Workshops ein, die Hemsleys Arbeit von 2020 bis 2022 zusammenfasst. 
Words Collect in My Mouth: All Is Fire and Flood (Worte sammeln sich in meinem Mund: Alles ist Feuer und Flut) beschäftigt sich mit Zyklen von Wiederherstellung und Rückgewinnung. Zusammen mit den Gastkünstler*innen Brian Solomon, Hannah Buckley und Jay X stellt Hemsley die Frage, wie wir zur Intimität zurückkehren können. Was bedeutet es, lebendig zu sein und sensibel mit unseren Körpern umzugehen?

Alexandrina Hemsleys Arbeit bewegt sich im Fluss von Tanz, Choreografie, kreativem Schreiben, Vermittlung und Fürsprache. Hemsleys künstlerische Interessen sind sowohl beständig als auch in ständigem Fluss – oder stehen einfach in Verbindung zu den Prozessen von Leben und Erleben. Um inmitten von Ungerechtigkeit Atem und Stimme zu finden, wendet sich Hemsley dem Sinnlichen, dem Körperlichen und den vielfältigen subjektiven Positionen des Selbst, in Beziehung zu sich und anderen zu. 
Aus der Motivation heraus, mit Tanz und Gesundheit zu arbeiten und durch Kreativität zärtliche, mitfühlende Begegnungen zu schaffen, gründete Hemsley 2020 die Organisation Yewande 103.


Angaben zur Produktion

Künstlerische Leitung, Choreografie, Konzept Alexandrina Hemsley Produktionsleitung Nancy May Roberts Tänzer*innen Alexandrina Hemsley, Rickay Hewitt-Martin, Rudzani Moleya, Shahada Nantaba Probenregie Nathália Mello Sound Design David Archer, João Caetano Kostüm Abiola Onabule Raum Yewande 103 Gastkünstler*innen Brian Solomon, Hannah Buckley, Jay X Foto Jack Barraclough