World Café

IDiRa

Hannover

Bei diesem Workshop wird sich mit Nachhaltigkeit aus einer rassismuskritischen Perspektive auseinandergesetzt. Zu unterschiedlichen Unterthemen wird in Kleingruppen gearbeitet und Informationen zusammengetragen. Ein paar Infomaterialien werden an den jeweiligen Stationen bereitstehen. Die Ergebnisse werden durch individuell gewählte Arten (Schrift, Zeichnung etc.) auf Plakaten festgehalten. Nach 30 Minuten wird rotiert und jede Kleingruppe widmet sich einem neuen Unterthema. So kann jede Kleingruppe sich zu jedem Unterthema informieren und neue Erkenntnisse gewinnen. Das Plakat wird dann durch die neuen Erkenntnisse erweitert und liefert damit einen guten Überblick über die Vielfalt der Themen. Der Workshop soll dazu anregen sich mit der Verwobenheit von (vermeintlichem) Naturschutz, Umweltverschmutzung und Rassismus intensiv auseinanderzusetzen, um neue Perspektiven bezüglich möglicher und nötiger gesellschaftlicher Veränderungen zu erhalten.


Angaben zur Produktion

IDiRa steht für "Initiative für Diskriminierungssensibilität und Rassismuskritik". Sie besteht aus einer Gruppe junger Menschen die sich zusammengetan haben, um einen Raum für Austausch, Weiterbildung, Selbstreflexion, Aktionismus und Empowerment zu schaffen. Ihr Fokus liegt derzeit vor allem auf strukturellem und institutionellem Rassismus und dessen historischen Entstehungskontexten und gegenwärtigen Ausdrucksformen in unserer Gesellschaft.