Begriffe STARTSEITE PARTNER KONTAKT PRESSEBEREICH IMPRESSUM
PDF-FESTIVALPROGRAMM ARCHIV 2007 ARCHIV 2008
PDF-Download zu
dieser Produktion

AGORA griechisch ἀγορά

Die Agora war im antiken Griechenland weit mehr als nur der zentrale Platz einer Stadt. Sie war eine bedeutende gesellschaftliche Institution und als solche auch ein kennzeichnendes Merkmal der griechischen polis


ARCHON(T) griechisch ἄρχων, „Herrschender“


ARISTOKRATIE griechisch ἀριστοκρατία, von ἄριστος, „Bester“ und κρατεῖν, „herrschen“

Eupatriden


ATHEN griechisch Αθήνα [aˈθina] (f. sg.) , Athína; altgriechisch Ἀθῆναι (f. pl.) , Athēnai


ATTIKA griechisch Αττική, Attikí

Verwaltungsbezirk um die Hauptstadt Athen; in klassischer Zeit etwa 315000 Einwohner.

Polis Athen


BULE griechisch βουλή

Rat der 500


griechisch πολίτης
Polis

PolisPhratrie


DEMOS griechisch δῆμος

Polis


DESMOTERION griechisch Δεσμωτήριον


DRAKON griechisch Δράκων


EKKLESIA

Agora, seit der Zeit des KleisthenesRat der 500


EPISTATES griechisch ἐπιστήτης

der Vorsitzende der Prytanie, der den Rat der 500 und ggf. die Volksversammlung leitete.


EUPATRIDEN griechisch εὐπατρίδης


GERICHT

Archonten


GERICHTSHOF

Heliaia


GLOSSAR


HELIAIA griechisch ἡλιαία

Phyle geschrieben standen und wurden per Kleroterion den Verfahren zugelost.


HENDEKA


ISONOMIE

Polis. Dementsprechend waren Sklaven und Kleisthenes


KLEISTHENESKLEISTHENISCHE REFORMEN

Der Athener Staatsreformer Kleisthenes stammte aus der Familie der Alkmeoniden und wurde wahrscheinlich noch unter dem Tyrannen Hippias zum Archonten ernannt, musste jedoch bald aus Athen fliehen.

AthenIsonomie in Athen.

Er teilte das Staatsgebiet AttikasDemengebieteTrittysPhyle, die athenische Regierung.


KLEROTERION

Mechanische Apparatur, Zufallsmaschine zur Auslosung der Richter und Vorsitzenden je Verfahren beim attischen GerichtPhyle wurde eingehalten.


KYLON, KYLONISCHER FREVEL

AthenArchonten


LEITURGIA, LITURGIE


Athen


OSTRAKISMOS griechisch ὁ ὀστρακισμός

Athens

Kleisthenes im Jahre 507 v. Chr. erlassen.


PEISITRATOS

antiker griechischer Politiker, der durch einen bewaffneten Staatsstreich Tyrann von Athen wurde.

Nachdem Solon


Phyle).


PHYLE

Polis

Attika wurde von Kleisthenes in 10 Phylen eingeteilt. Diese wiederum bestanden aus TrittyenDemen


griechisch πόλις, Plural πόλεις

Demos, zumal die Kluft zwischen Arm und Reich immer breiter wurde. Die akute Krise der Adelspolis nutzten machtgierige Adlige aus, um sich seit der Mitte des 7. Jh. v. Chr. als Tyrannen an die Spitze verschiedener Poleis zu putschen. Diese Art der illegitimen Einzelherrschaft hatte, wie die Kritik Solons

) vorberaten, in einer Volksversammlung (

Mit Ausbruch des Peloponnesischen Krieges geriet die Welt der griechischen Polis zunehmend in eine existenzielle Krise.


PRYTANEION griechisch πρυτανεῖον, Prytanie

Das Prytaneion war das Amtslokal der Prytaneis (Prytanie, Regierung) einer PolisBule (Ratsversammlung). Das Prytaneion stand an zentraler Stelle der Stadt, der Agora. Ein Epistates


RAT DER 500 Bule, griechisch βουλή

SolonPhylenEkklesia).

Kleisthenes


SCHRIFT

Das griechische Alphabet ist die Schrift, in der die griechische Sprache seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. geschrieben wird.


SOLON

timokratischen Prinzips, teilweise Entmachtung des Adels (AristokratiePolis


STRATEGE griechisch στρατηγός


TIMOKRATIE

Der Begriff bezeichnet die Herrschaft der Angesehenen, also eine Staatsform, die schon in der Zeit der Reformen Solons im antiken Griechenland galt.


TRITTYS

Drittel, durch KleisthenesDemen.


TYRANNIS griechisch τυραννίς