Ein pinker Vorhang, unter dem drei Hände hervorschauen, die mit mit Münzen spielen.

Magic of the Hands

Jo Bannon

Bristol

Kann ich die Welt durch Berührung wahrnehmen? Kann ich meinen Händen trauen? Magic of the Hands ist eine taktile Installation für neugierige Finger und skeptische Augen. Jo Bannon öffnet einen Zauberkasten voller Taschenspieler*innentricks und zeigt in dieser außergewöhnlichen Form der Tastführung*, wie sich blinde und sehbehinderte Menschen mit anderen Sinnen als dem Sehen in der Welt zurechtzufinden. Wie lässt sich die Hierarchie des Sehens als primärer Sinn durchbrechen, mit dem wir sowohl die Kunst als auch die Welt erleben? Jo Bannon lädt uns auf höchst vergnügliche Weise dazu ein, dem Unsichtbaren einen Vertrauensvorschuss zu geben und unsere Hände unter einen Samtvorhang zu schieben. Dahinter warten unbekannte Objekte, Materialien und Stoffe darauf, ertastet zu werden. Eine Stimme leitet unsere Hände beim Berühren und Erforschen an, während der ASMR-Sound der Gegenstände unsere Haut zum Kribbeln bringt. In Magic of the Hands sehen wir durch Klang, Berührung und Beschreibung und erleben eine Performance, bei der wir unseren Augen (und Ohren) nicht trauen sollten …

*Eine Tastführung richtet sich an blindes und sehbehindertes Publikum und findet in der Regel vor Performances mit Audiodeskription statt. In der Tastführung wird der Kontext der Performance vermittelt und sie gibt blinden und sehbehinderten Zuschauer*innen die Möglichkeit, sich mit der Gestaltung des Raums, den Kostümen und den Requisiten vertraut zu machen, bevor die Performance beginnt.

 

Jo Bannon lebt in Großbritannien und ist in den Bereichen Performance, Choreografie und Live-Kunst tätig. Ihre künstlerische Arbeit befasst sich eingehend mit den Themen Identität, sensorische Wahrnehmung und menschliche Interaktion. Dabei untersucht sie die Art und Weise, wie unsere physischen Körper die umgebende Welt erleben und wie diese sensorischen Erfahrungen vermittelt oder hinterfragt werden können. Ausgehend von ihrer Lebensrealität als behinderte Frau mit Albinismus, will Jo Bannon die Komplexität unserer unmittelbaren Sinneswahrnehmungen entschlüsseln und neu interpretieren. 2023 war Jo Bannon bereits mit der Performance Thank You Very Much von Claire Cunningham beim Festival Theaterformen zu Gast.

Audioflyer Magic of the Hands

Transkript Audioflyer Magic of the Hands

Liebes Publikum,

das Festival Theaterformen zeigt Theater, Tanz und Performances aus der ganzen Welt. 2024 findet das Festival vom 13. – 23. Juni in Braunschweig statt.

Wir möchten das Festival Theaterformen für möglichst viele Menschen zugänglich machen. Darum bieten wir eine Audiodeskription für die Vorstellungen von Magic of the Hands von der britischen Künstlerin Jo Bannon an.

Magic of the Hands ist eine taktile Installation für neugierige Finger und skeptische Augen. Jo Bannon öffnet einen Zauberkasten voller Taschenspieler*innentricks und zeigt, wie sich blinde und sehbehinderte Menschen mit anderen Sinnen als dem Sehen in der Welt zurechtzufinden. Wir sind auf höchst vergnügliche Weise dazu eingeladen, dem Unsichtbaren einen Vertrauensvorschuss zu geben und unsere Hände unter einen Samtvorhang zu schieben. Dahinter warten unbekannte Objekte, Materialien und Stoffe darauf, ertastet zu werden. Eine Stimme leitet unsere Hände beim Berühren und Erforschen an, während der ASMR-Sound der Gegenstände unsere Haut zum Kribbeln bringt. In Magic of the Hands sehen wir durch Klang, Berührung und Beschreibung und erleben eine Performance, bei der wir unseren Augen (und Ohren) nicht trauen sollten …

Die Vorstellungen finden am Freitag, 21. Juni ab 18 Uhr sowie am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Juni ab 14 Uhr im Louis-Spohr-Saal im Großen Haus des Staatstheaters Braunschweig statt. Eine Vorstellung dauert eine Stunde, Einlass ist alle 15 Minuten.

Für folgende Vorstellungen kann eine Audiodeskription gebucht werden:
- am Freitag, den 21. Juni zwischen 19 und 21 Uhr
- am Samstag, den 22. Juni zwischen 15 und 17 Uhr 
- am Sonntag, den 23. Juni zwischen 15 und 17 Uhr 

Wir bitten um Anmeldung für die Audiodeskription nach dem Ticketkauf. Das geht telefonisch unter der Nummer +49 176 587 685 11 oder per Mail an barrierefreiheit@theaterformen.de.

Tickets für die Vorstellungen gibt es beim Kartenservice des Staatstheaters
- per Telefon unter der Nummer 0531 1234 567 
- per Mail an besucherservice@staatstheater-braunschweig.de
oder online auf www.theaterformen.de

Die Mitnahme von Blindenführhunden ist selbstverständlich gestattet. Auch hier bitten wir um Anmeldung beim Kartenkauf.

Wir freuen uns auf Sie und euch!

Stimme: Alina Buschmann


Angaben zur Produktion

Kreation Jo Bannon Sound Design Julie Rose Bower Bühnen- und Kostüm Design Katerina Radeva Bühne, Kostüme Rositza Radeva Management Produktion Josh Krysiak Audiodeskription Laura Dannequin Hosting, Performance Kit Hall, Hannah Sullivan Gemeinsam entwickelt mit Augusto Corrieri, Sindri Runudde Dramaturgie Gemma Paintin Produktion MAYK Foto Candida Richardson

Eine Auftragsarbeit von Unlimited UK Partner Award 2023 mit Wellcome Collection ermöglicht durch die Förderung vom Arts Council England.